PR 17.05.2016

PRO FachHANDEL 2016 präsentiert in Newcomer-Lounge Trends von morgen

Nürnberg 17.05.2016 – Die PRO FachHANDEL findet in diesem Herbst erstmals in Frankfurt statt und testet damit einen zentralen Standort in Deutschland. Das Interesse auf Ausstellerseite ist groß, erste Anmeldungen sind bereits erfolgt. Die Fachbesucher können sich am 23. und 24. September 2016 wie gewohnt bei den großen Playern aus der Schaumwein- und Spirituosenindustrie sowie der Süßwaren- und Conveniencebranche über die neuen Konzepte und Aktionsangebote für das kommende Jahr informieren. Hinzu kommen viele Brauereien als Aussteller, die mit besonderen Bierspezialitäten im Gepäck anreisen werden. Neu in diesem Jahr ist eine Newcomer-Lounge, in der innovativen Craftspirituosen, alkoholfreien Getränken und Convenienceprodukten auf der PRO FachHANDEL eine einzigartige Bühne geboten werden wird. Abgerundet wird die Fachmesse durch ein umfangreiches Rahmenprogramm mit geführten Bierverkostungen und einer hochwertigen Abendveranstaltung am 23. September 2016 ab 19 Uhr in der Festhalle „Forum Messe Frankfurt“. Dort können neu geknüpfte Kontakte an der Bier- und Spirituosenbar vertieft und bestehende Kontakte bei einem umfangreichen kulinarischen Angebot aufgefrischt werden. Netzwerken in Reinkultur hat Veranstalter GES als Motto der Abendveranstaltung ausgerufen.

„Die Entscheidung, die Messe in diesem Jahr nach Frankfurt zu legen, haben wir getroffen, weil Frankfurt als Messestandort renommiert und zentral ist. Wir sind gespannt auf das Feedback aller Beteiligten und halten uns noch offen, wo wir die Messe in den nächsten Jahren ansiedeln“, erläutert Alexander Berger, GES-Vorstand, die Entscheidung, dass die Wahl in diesem Jahr auf Frankfurt gefallen ist, und fährt fort: „Die PRO FachHANDEL muss man nutzen, wenn man Fachgroßhändler der Zukunft sein will. Hier werden Trends vorgestellt, der Kontakt zwischen allen Beteiligten der Branche wird hergestellt und dies in einem kompakten Zeitrahmen.“

Newcomer-Lounge: Trends von morgen auf der PRO FachHANDEL
Die Newcomer-Lounge ist nicht als klassisches Standkonzept angelegt, sondern wird ein Platz der Begegnung sein. Die Start-ups, die mit Craftspirituosen, alkoholfreien Getränken und Convenienceprodukten vor Ort sein werden, haben oftmals keine finanziellen und personellen Ressourcen im Rücken. Sie können mit ihren Produkten zur Messe kommen und sich in einer entspannten Atmosphäre an Tischen präsentieren. Kleine Hersteller mit tollen Ideen und spannenden Produkten sind auf der Suche nach Getränkefachhändlern, die unter anderem die Gastronomie beliefern. Trends der Getränkebranche werden in der Gastronomie geboren und bekannt gemacht. Start-ups im Spirituosen- und AfG-Bereich brauchen Partner, die die Gastroszene kennen und beliefern. Einige dieser jungen Hersteller haben schon Kunden aus der Barszene, aber nicht die Logistik, um sie beliefern zu können. Zweites Standbein neue Produkte auf dem Markt zu etablieren, sind die Getränkefachmärkte, die im Gegenzug von den kreativen Neuheiten in ihren Märkten profitieren. Hier will die GES, die diese Anforderung aus dem Markt erkannt hat, als Mittler fungieren und für beide Seiten eine Chance auf zusätzlichen Umsatz bieten.

 

Steckbrief PRO FachHANDEL

Bei der PRO FachHANDEL handelt es sich um eine Fach- und Ordermesse, die alle Zielgruppen des Fachhandels um die Handelskanäle Gastronomie, Getränkefachmarkt, Getränkelogistik, Getränkeheimservice, Veranstaltungsservice, Facheinzel- und Impulshandel zusammenführt. Aussteller der Produktbereiche Sekt, Wein, Spirituosen, Bier, alkoholfreie Getränke, Süßwaren- und Conveniencedienstleistungen sowie Ergänzungssortimente stellen sich dem Fachpublikum. Besucher sind Interessensvertreter des Fachhandels und Entscheider von Fachhandelsunternehmen und Vertriebsmitarbeiter.

Termin: 23. bis 24. September 2016
Ort: Messe Frankfurt Halle 1.2, Frankfurt
Rahmenprogramm: Abendveranstaltung am 23. September 2016 in der Nachbarhalle direkt im Anschluss an die Fachmesse zur Vertiefung neu geknüpfter und zur Auffrischung bestehender Kontakte an der Bier- und Spirituosenbar bei einem umfangreichen kulinarischen Angebot. Netzwerken in Reinkultur hat Veranstalter GES als Motto der Abendveranstaltung ausgerufen.

Weitere Informationen unter www.profachhandel.de.

 

Zur GES eG

Die GES Großeinkaufsring des Süßwaren- und Getränkehandels eG (www.ges-eg.de) ist ein Verbund von derzeit 843 mittelständischen Getränkefachgroßhändlern und filialisierten Getränkemarktbetreibern, Conveniencefachgroßhändlern und Automatenbetreibern aus dem gesamten Bundesgebiet. Die GES fördert seit 1950 die wirtschaftliche Entwicklung des Getränke- und Süßfachhandels. Für die Direktbezüge der angeschlossenen Fachhändler übernimmt die GES eG die Zahlungsgarantie und Zentralregulierung. Darüber hinaus werden ergänzende und unterstützende Vermarktungs- und Dienstleistungen erbracht, die zur Stärkung des Fachgroßhandels beitragen. Mit über 959 Mio. € Umsatz im Jahr 2015 ist die GES eG eine der maßgebenden Organisationen für den deutschen Fachhandel.

 

Pressekontakt

GES Großeinkaufsring des Süßwaren- und Getränkehandels eG
Vorstand Alexander Berger
Vorstandssekretariat: Frau Rühl/Frau Umgießer
Ketzelstraße 7 · 90419 Nürnberg
Telefon: 0911 / 393 06-21/-26 · Fax: 0911 / 393 06-29
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

PDF runterladen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok